Gegenbauer als Chancengeber

Probleme beim Schulabschluss, unzureichende Deutschkenntnisse – die Gründe dafür, dass es noch nicht geklappt hat mit einem Ausbildungsplatz, können vielfältig sein. Aber sie müssen kein unüberwindbares Hindernis darstellen. Manchmal lohnt sich ein Umweg.

Die Einstiegsqualifizierung (EQ)

Bei der Einstiegsqualifizierung handelt es sich um ein gefördertes Langzeitpraktikum, an dessen Ende im Idealfall die Übernahme in eine reguläre Ausbildung bei Gegenbauer steht.

Während der 6 bis 12 Monate dauernden Maßnahme – ein halbes Jahr kann später auf die Ausbildungszeit angerechnet werden – lernen die jungen Menschen den Beruf sowie die dafür erforderlichen persönlichen und sozialen Kompetenzen kennen. In einem geschützten Rahmen sammeln sie wertvolle Erfahrungen, parallel besuchen sie die Berufsschule. Um einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen, entlohnen wir die EQ-Zeit genauso wie das erste Ausbildungsjahr.

Mehr Informationen zur betrieblichen Einstiegsqualifizierung gibt es hier.

Das Berliner Ausbildungsmodell (BAM)

Für den Ausbildungsberuf „Kaufmann/-frau für Büromanagement“ bieten wir Praktikumsplätze im Rahmen des Berliner Ausbildungsmodells an. Auf diese Weise unterstützen wir engagierte Jugendliche bei ihren ersten Schritten ins Berufsleben.

Nach maximal einem Jahr Unterricht in der Berufsschule und betrieblicher Praxis (3 Tage/Woche) übernehmen wir die Teilnehmer im Erfolgsfall in eine reguläre duale Ausbildung. Da in der Praktikumsphase die gleichen theoretischen und praktischen Inhalte vermittelt werden wie in der Ausbildung, rechnen wir die bereits absolvierten Zeiten an.

Praxislernen

Das Praxislernen eröffnet Berliner Schülerinnen und Schülern neue Lernwege. An bis zu drei Tagen in der Woche gewinnen die Neunt- und Zehntklässler Einblicke in den Berufsalltag bei Gegenbauer. Durch den direkten Bezug zum Arbeitsleben lernen sie häufig besser und nachhaltiger. Dank der engen Einbindung in unsere betrieblichen Strukturen erweitern sie ihre Kompetenzen, gewinnen an Sicherheit und werden ermutigt, sich neuen Aufgaben zu stellen.

Für uns ist das Praxislernen ein hervorragendes Instrument, um künftige Auszubildende kennenzulernen und sie auf die Abläufe im Betrieb vorzubereiten. Wir schätzen die enge Zusammenarbeit mit den Berliner Sekundarschulen, die diese besondere Form des Dualen Lernens unterstützen.

Erfolgreich umschulen

Mit einer Umschulung werden Sie zur gefragten Fachkraft mit vertieften Kenntnissen in dem von Ihnen ausgewählten Tätigkeitsbereich. In Kooperation mit verschiedenen Bildungsträgern bieten wir Praktikumsplätze für Umschulungen zum Mechatroniker (m/w/d), Elektroanlagenmonteur (m/w/d) oder Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) an. Bei Gegenbauer erwartet Sie neben einem strukturierten Ausbildungskonzept die Möglichkeit, bisher erlernte Ausbildungsinhalte praktisch anzuwenden und zu erweitern.

Bei erfolgreich bestandener Umschulung bieten sich Ihnen gute Berufsperspektiven – gern auch in unserem Unternehmen.

Bei Fragen rund um das Thema Ausbildung wenden Sie sich gern per E-Mail an: julia.krajewski@gegenbauer.de

Kontakt
Kontakt

Auf Jobsuche?

Hier erreichen Sie uns.

(030) 44670-0
karriere@gegenbauer.de

Initiativ